Reiseroute und Unterkünfte
Datum Tag Art von nach Unterkunft
06.02.19 1. Flug/Transfer Bangkok Manila Savoy Hotel*
07.02.19 2.-8. Flug/Transfer Manila Bacolod Negros Easy Diving and Beach Resort*
14.02.19 9.-11. Transfer/Fähre Sipalay Damaguete Siquijor Oceanlife Explorers        Dive Resort*
17.02.19 12.-18. Transfer/Fähre Siquijor Bohol Bituon Beach Resort
24.02.19 19. Transfer/Fähre Guindulman Cebu City Marco Polo Plaza Hotel*
25.02.19 20.-21.   Cebu City Manila Savoy Hotel*
27.02.19 22. Flug/Transfer Manila Bangkok Thomson Hotel Huamark*

 

Anreise/Inselhopping/unterwegs

Flüge International: Philippine Airlines von Bangkok nach Manila
Flüge National: Cebu Pacific, Air Juan
Fähren: OceanJet
Busverkehr: PHPBUS  (Die Busse der Ceres Line sahen gut aus, haben wir aber nicht ausprobiert)
Taxis: die Taxi-App Grab ist weit verbreitet, wir haben nur gute Erfahrungen gemacht
Tricycle: günstige Alternative für Taxis, Hotels vermitteln oder an Straße anhalten
Motorroller: vor Ort gibt es Anbieter, oft über Hotels zu buchen, Versicherung basic (minimale Haftpflicht)
Verkehrsverbindungen/Straßen: Gute Flug-, Bus- und Fährverbindungen, recht gute Straßen
Fahrstil: Die Philippos fahren sehr rücksichtsvoll – Mopeds etc. etwas wilder

Geld/ATM/Internet/SIM-Karte

Wechselkurs Februar 2019: 1€ = 60 PHP
ATM: an Flughäfen und Banken in größeren Städten, BPI-Bank am Int. Flughafen Manila Höchstgrenze 20.000 PHP pro Kreditkarte, Metrobank 10.000 PHP (2x pro Karte) – Gebühr 250 PHP pro Abhebung egal wie hoch der Betrag ist, bei HBCI in Cebu soll man 40.000 PHP gebührenfrei abheben können
Barzahlung/Kreditkarte: Teilweise akzeptieren die Hotels nur Bargeld (auch € oder US$) bzw. Aufschlag für Kreditkartenzahlung, am besten immer einen gewissen Bargeldbestand halten, da man auch nie weiß, ob ein ATM in der Nähe ist oder funktioniert.
Internet: Generell ist die Abdeckung noch nicht perfekt, die Verbindungen oft nicht allzu schnell. WLAN gibt es nicht überall
SIM-Karte: Sehr nützlich unterwegs. Wir bekamen von Gästen im Bituon Resort eine Karte von Globe geschenkt, die wir sowohl mit Datenvolumen als auch Gesprächseinheiten aufladen konnten.

Kosten vor Ort

Generell sind die Philippinen noch günstiger als in Thailand
Preisspanne unserer guten Mittelklasse Hotels: Basis DZ mit Frühstück 58€ – 68 €, Basis DZ mit VP 55 € – 60 €
Essen und Trinken: Street-Food sehr günstig bis Hotel 3-Gang-Menü 10 €, großes Bier 80 PHP,  Cocktail 2,50 €
Flüge, Fähren und Busse: sehr günstig – siehe Webseiten

Reisezeit Februar

Meist sonnig und angenehme Temperaturen bis 30-33° Grad, Wassertemperatur 26° Grad

Nützliche Websites zur Vorbereitung:

Philippinen-Tours 
Philippinen-Blog.ch
Skyscanner

Sonstiges:
  • Sprache: sprechen oft Englisch, großer Vorteil gegenüber anderen asiatischen Ländern
  • Gesundheit: es gibt gute private Krankenhäuser, wir haben alles gegessen, Wasser aus der Leitung nur zum Zähne Putzen, kein Trinkwasser

     Was uns sonst noch aufgefallen ist:

  • Philippinos sind größtenteils sehr freundlich, warmherzig und fröhlich
  • Kultur uns Europäern näher als andere asiatische Länder, Englisch hilft bei Verständigung sehr
  • noch große Kluft zwischen Arm und Reich, aber aufstrebendes Land
  • Dörfer meist sehr adrett, je größer die Städte, desto unansehlicher 
  • monumental Kirchen, teils noch aus der Spanischen Kolonialzeit
  • viele Schulen, die sehr freundlich und gepflegt aussehen
  • halten Abstand am ATM
  • kaum bettelnde Kinder gesehen
  • Polizeiposten an touristischen Hotspots
  • Last not least – die Hahnenkampftradition ist lebendig – das merkt man an den vielen Game-Ranches = Hahnaufzuchtstationen und am allgegenwärtigen Hahngeschrei! Damit muss man hier leben
Du möchtest wissen, wie es uns dort ergangen ist? Hier geht es zum Reisebericht.

Diese Reiseführer haben wir zur Reisevorbereitung und unterwegs benutzt*:

Diese Website enthält Werbelinks/Affiliate (gekennzeichnet mit *).

Manila - Savoy Hotel

Easy Diving Beach Resort

Oceanlife Explorer Dive Resort

Bituon Beach Resort

Marco Polo Plaza

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.