12. April 2018

„Und natürlich wollen wir im Blog möglichst aktuell über unsere Aktivitäten berichten.“

Dieses Versprechen konnten wir leider bis jetzt nicht halten!

Ich weiß, größte „Sünde“ eines Blogs – wenn sich nichts bewegt! Ich bewundere alle Reiseblogger, die es schaffen, aktuell über ihre Erlebnisse zu berichten!!

Slow-Reisen klappt noch nicht

Wir sind seit 7 Wochen permanent unterwegs – vorgenommen hatten wir uns langsames Reisen und viel Zeit an einem Ort. Noch haben wir es nicht geschafft, auf „Slow-Reisen“ umzustellen. Es fällt uns nach wie vor schwer, einen Tag „untätig“ zu sein, zu viel gibt es zu entdecken … und zu fotografieren!

Natürlich hatten wir auch den einen oder anderen Tag, an dem das Wetter nicht so mitspielte. Aber dann waren wir damit beschäftigt, unsere weitere Reiseroute zu planen, „Buchhaltung“ zu machen, WhatsApp-Nachrichten zu verschicken, einzukaufen, zum Friseur gehen etc. …

Facebook

Aber es gibt ja noch Facebook! Unsere „reiseSpuren“ füttern wir dort mit kurzen Nachrichten und Fotos vom Handy – das geht schnell mal zwischendurch. Blog schreiben und noch schöne Fotos hochladen ist dagegen sehr zeitaufwendig!

Bloggen

Im Krüger NP sind wir in der Regel um 4:00 Uhr aufgestanden, um frühzeitig am Gate zu stehen! Nach einem langen heißen Safaritag, nur manchmal unterbrochen von einer Mittagspause, freuten wir uns nur noch, den Tag mit einem kühlen Bier zum Abendessen zu beschließen. Danach waren wir einfach zu ko zum Blog schreiben!

Das heißt ja nicht nur Texte verfassen, sondern auch Fotos aussuchen und bearbeiten, die erst noch von der Kamera-Karte auf den Laptop geladen werden müssen. Dann den Beitrag noch ins Netz stellen – das kann bei schlechten Internetverbindungen eine sehr langwierige Sachen sein. Wenn überhaupt ein Zugang steht! Datenvolumen bei Vodacom ist nicht ganz billig und läuft nach 30 Tagen ab. Also sind wir meist auf WLAN angewiesen.

Das wird auch in nächster Zeit nicht viel besser werden! In St. Lucia und hier, in den wunderschönen Drakensbergen, haben wir unsere weitere Reiseroute festgelegt und auch Namibia weitestgehend durchgeplant. Weiter geht´s – auf der Suche nach interessanten Motiven für die Kamera!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.